Führungen im Hexenkeller #49 361 6421393

Welcome visitor you can log in or create an account
  • Der älteste schriftliche Hinweis kann bei Cäsar in seinem Buch über den Gallischen Krieg nachgelesen werden „ Alle Britanier färben sich mit Waid blau und sehen daher in der schlacht ganz schrecklich aus.“
  • Auf einem Papyrus eines thebanischen Grabes im 3. oder 4. Jahrhundert nach Christus wird beschrieben, wie man aus Waid einen Farbstoff herstellt.
  • Je reicher die Waidhändler, um so weiter entfernt vom Wohnhaus war sein Färbehaus. Grund war die Geruchsbelästigung. Es stellt sich die Frage ob der Ursprung des Wortes „stinkreich“ hier zu finden ist.
  • Viele Waidhändler waren zu jener Zeit auch Bierbrauer, was nicht verwunderlich ist – schließlich mussten sie stets dafür sorgen, dass ihre Waidknechte eine gut gefüllte Blase haben. Waid brauchte immer reichlich Urin um entsprechend vergoren zu werden. Gott sei Dank gibt es dafür heute weniger anrüchige Stoffe um den gleichen Effekt zu erzielen!